Unterabschnitte

Das Mailquota-Paket

Dieses Paket ist als Zusatzpaket zum Mail-Paket zu verstehen. Das Mail-Paket wird um eine Mail-Quota-Funktion erweitert, d.h. die definierten Werte schränken die Postfachgröße für alle oder einzelne Anwender ein.

Die Einleitung

Das Mailquota-Paket greift auf die im Mail-Paket, über die Parameter MAIL_USER_... festgelegten Anwenderdaten zurück. Es können Standard- und individuelle Quota-Einträge definiert werden.

Die Funktionen

Das Mailquota-Paket greift auf keine externen Programmpakete zurück.

Die Voraussetzungen

Dieses Paket benötigt zur korrekten Funktion ein installierten Mail-Paket.

Die Installation

Das Mailquota-Paket wird über das Setup-Menü installiert. Wird eine ältere Paketversion vorgefunden, so wird diese deinstalliert bevor die neuen Programmdateien installiert werden. Nach dem Installieren der Programmdateien wird direkt der Konfigurations-Editor gestartet um die Konfiguration anzupassen. Nach Beendigung dieses Schrittes werden die Konfigurationsdateien generiert und alle benötigten Programme gestartet.

Das Menü im Setup-Programm

Das Menü im Setup-Programm wird über 'Mail Services' -> 'Goto mail modules' angesprochen und ist wie folgt aufgebaut:

Die Menüpunkte dürften selbsterklärend sein, da sie keinerlei weitere Eingaben erwarten. Aus diesem Grund wird auf deren Funktion nicht weiter eingegangen.

Die Änderung der Konfiguration

Die Konfiguration kann über den Menüpunkt 'Edit configuration' geändert werden. Standardmäßig wird der Editor aufgerufen, der in der Environment- Konfiguration über die Variable 'EDITOR' festgelegt wurde. Nachdem der Editor beendet wurde wird abgefragt, ob die Kon.guration aktiviert werden soll. Wird dies bestätigt, werden über ein Skript die Anpassungen umgehend wirksam gemacht.

Die Konfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei, die über das Menü zugänglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will findet sie unter /etc/config.d/mailquota.

Die Parameter

START_MAILQUOTA

Wird dieser Parameter auf 'yes' gestellt, so wird das Mailquota-Paket aktiviert. Wird der Parameter auf 'no' gesetzt, so wird es deaktiviert.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: START_MAILQUOTA='no'

MAILQUOTA_DEFAULT_QUOTA

Über diesen Parameter wird der Standardwert für die Mail-Quota konfiguriert. Der numerische Wert kann durch ein angehängtes 'K' für Kilo- oder 'M' für Megabyte erweitert werden. Wird dieser Parameter auf 0 gesetzt, so werden die Mail-Quotas deaktiviert.

Gültige Werte: Speicherplatzangabe

Standardeinstellung: MAILQUOTA_DEFAULT_QUOTA='20M'

MAILQUOTA_DEFAULT_QUOTA_WARN_THRESHOLD

Über diesen Parameter wird der Standardwert für die Mail-Quota- Warnschwelle definiert. Zulässig sind Werte zwischen 0 und 99, wobei 0 die Warnmeldungen deaktiviert.

Gültige Werte: Zahlenwert

Standardeinstellung: MAILQUOTA_DEFAULT_QUOTA_WARN_THRESHOLD='75'

MAILQUOTA_INCLUSIVE_NEWMAIL

Optionaler Parameter: Wird dieser Parameter auf 'yes' gesetzt, so wird eine neu eingehende Nachricht in die Mail-Quota-Berechnung einbezogen. Wird der Parameter auf 'no' gesetzt, so eine neu eingehende Nachricht nicht in die Mail-Quota-Berechnung einbezogen.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MAILQUOTA_INCLUSIVE_NEWMAIL='no'

MAILQUOTA_USER_LAST_IMPORT

Wenn die Funktion zum Import der Mail- bzw. Systemanwender verwendet wurde, so enthält dieser Parameter den Datumsstempel des letzten Imports.

Gültige Werte: Text

Beispiel: MAILQUOTA_USER_LAST_IMPORT='Sun Feb 19 13:42:12 CET 2006'

MAILQUOTA_USER_N

Über diesen Parameter wird die Anzahl der individuellen Anwendereinträge festgelegt.
ACHTUNG
Durch Verwendung der Funktion zum Import der Mail- bzw. Systemanwender kann dieser Wert automatisch gesetzt werden!


Gültige Werte: Zahlenwert

Standardeinstellung: MAILQUOTA_USER_N='0'

MAILQUOTA_USER_x_ACTIVE

Wird dieser Parameter auf den Wert 'yes' gesetzt, so wird der zugehörige Datensatz aktiviert, 'no' deaktiviert ihn.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MAILQUOTA_USER_1_ACTIVE='no'

MAILQUOTA_USER_x_USER

Über diesen Parameter wird der Anwendername festgelegt, für den Einstellungen definiert werden. Er muss einem gültigen Mail- bzw. Systemkonto entsprechen.
ACHTUNG
Durch Verwendung der Funktion zum Import der Mail- bzw. Systemanwender kann dieser Wert automatisch gesetzt werden!


Gültige Werte: Usernamen

Beispiel: MAILQUOTA_USER_1_USER='frank'

MAILQUOTA_USER_x_COMMENT

Über diesne Parameter kann ein Kommentar angegeben werden, der die Identifikation des Kontos erleichtert.
ACHTUNG
Durch Verwendung der Funktion zum Import der Mail- bzw. Systemanwender kann dieser Wert automatisch gesetzt werden!


Gültige Werte: Text

Beispiel: MAILQUOTA_USER_1_COMMENT='mein Kommentar'

MAILQUOTA_USER_x_QUOTA

Über diesen Parameter wird der individuelle Wert für die Mail-Quota konfiguriert. Der numerische Wert kann durch ein angehängtes 'K' für Kilo- oder 'M' für Megabyte erweitert werden. Wird dieser Parameter auf 0 gesetzt, so werden die Mail-Quotas deaktiviert.

Gültige Werte: Speicherplatzangabe

Beispieleinstellung: MAILQUOTA_USER_1_QUOTA='5M'

MAILQUOTA_USER_x_WARN_THRESHOLD

Über diesen Parameter wird der individuelle Wert für die Mail-Quota- Warnschwelle definiert. Zulässig sind Werte zwischen 0 und 99, wobei 0 die Warnmeldungen deaktiviert.

Gültige Werte: Zahlenwert

Standardeinstellung: MAILQUOTA_USER_1_WARN_THRESHOLD='80'

MAILQUOTA_LOG_COUNT

Über diesen Parameter wird eingestellt, wie viele Logdateien vorgehalten werden sollen. Wird dieser Wert überschritten, so wird jeweils die älteste Logdatei gelöscht.

Gültige Werte: Zahl

Standardeinstellung: MAILQUOTA_LOG_COUNT='5'

MAILQUOTA_LOG_INTERVAL

Dieser Parameter bestimmt in welchen Intervallen die Logdateien archiviert werden sollen. Zur Auswahl stehen die Schlüsselwörter 'daily' - täglich, 'weekly' - wöchentlich und 'monthly' - monatlich.

Gültige Werte: daily, weekly, monthly

Standardeinstellung: MAILQUOTA_LOG_INTERVALL='monthly'

eis 2017-05-03