Sie befinden sich hier: Hilfe / Asterisk / Beispielinstallationen / Callthrough
Deutsch
2019-02-20

Content

Callthrough: Mobiltelefon -> Asterisk -> Zielteilnehmer

Mit dieser Konfiguration ist es möglich von einem Mobiltelefon aus beispielsweise mit einer Flatrate (Mobil zu Festnetz) auf dem Asterisk anzurufen. Der Asterisk wiederum verbindet einen dann mit dem entsprechenden Zielteilnehmer, beispielsweise über eine Euroflatrate mit einem Gesprächspartner in Italien, oder über einen SIP-Account mit einem Teilnehmer in Australien.

WICHTIG: Um Probleme mit seinem Provider zu vermeiden sollte unbedingt in den AGB's des jeweiligen Providers nachgeschaut werden, ob dieser solch eine Nutzung erlaubt oder nicht.

 

 



Folgende Einstellungen sind im Setup notwendig:

------------------------------------------------------------------------------
  Callthrough configuration                                                  
------------------------------------------------------------------------------
                                                                             
 ASTERISK_CALLTHROUGH_N       =  1                                           
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ACTIVE    =  yes                                         
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_MSN =  07111234567                                   
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_OUTGOING_SIP    =  sipgate1                                    
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_OUTGOING_IAX      =  voipbuster                                  
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_OUTGOING_MSN      =  >meine Handynummer<                              
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_OUTGOING_HFCS_GROUP  =                                              
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ALLOW_SIP     =  yes                                         
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ALLOW_IAX     =  no                                          
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ALLOW_CAPI     =  yes                                         
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ALLOW_N      =  0                                           
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ANONYMOUS_ACCESS     =  yes                                         
   ASTERISK_CALLTHROUGH_1_ANONYMOUS_PIN     =  4321                                      
 
  
Mit diesen Einstellungen ist die Callthrough-Funktion wie oben beschrieben möglich.


Bei den Mobiltelefonen sind teilweise verschiedene Dinge zu beachten:


Wenn man im Anschluss an die PIN-Eingabe bzgl. der Rufnummer des endgültigen Teilnehmers das mobiltelefoneigene Telefonbuch verwenden möchte, kann die Zeitspanne die der Asterisk für das Heraussuchen und die anschließenden Wahl der Rufnummer zur Verfügung stellt, etwas zu kurz sein und der Asterisk trennt die Verbindung.

Um diese Zeitspanne zu vergrößern ist ein Eintrag in der extensions.conf nötig.

im folgenden Bereich ist die Anpassung vorzunehmen:

; Incoming DISA callthroughs for 1234567 by unkown callerids
exten => 26400795,1,Set(LANGUAGE()=de)
exten => 26400795,2,Answer()
exten => 26400795,3,DigitTimeout(5)
exten => 26400795,4,ResponseTimeout(10)
exten => 26400795,5,Authenticate(08150)
exten => 26400795,6,DISA(no-password|DISA-26400795)

Der Eintrag “exten => 26400795,4,ResponseTimeout(10)” ist für diese Zeitspanne verantwortlich. Hier kann beispielsweise der Wert 30 eingetragen werden, was eigentlich ausreichen sollte.
Danach ein ‚reload’ über die ‚debug console’ und die vergrößerte Zeitspanne steht zur Verfügung.

Diese Einstellung wird bei einer Änderung im Asterisk-Setup und einer anschließenden Neuaktivierung der Setupeinstellungen vom Setup überschrieben und wieder auf den Standardwert ‚10’ gesetzt. Somit muss man diese Prozedur bei einer Setupänderung wiederholen.
Sobald diese Variable ebenfalls direkt aus dem Setup heraus beeinflusst werden kann, wird dieses Howto entsprechend angepasst.

Eingabe und Wählen der Nummern über das Mobiltelefon

Bei verschiedenen Mobiltelefonen besteht die Möglichkeit die PIN und die eigentliche Rufnummer des Entteilnehmers gleich mit in die gespeicherte Rufnummer zu integrieren.

Hier zwei Beispiele mit:

Dialpräfix CAPI [kein Eintrag] und

Dialpräfix SIP [#000] )

CAPI:

Wenn wir einen Teilnehmer in München mit der Festnetznummer 089 1234567 über den Asterisk und das Festnetz anrufen wollen, muss man folgende Nummer auf dem Mobiltelefon abspeichern:

07111234567p4321#p0891234567

Erklärung:

>07111234567<(Callthrough-Nummer des Asterisk)    >p<(Wahlpause)    >4321#<(PIN mit #-Bestätigung)   >p<(Wahlpause)   >0891234567<(Zielrufnummer des Teilnehmers in München, oder Europa mit entsprechender Vorwahl)

Die Wahlpause ist bei einige Mobiltelefonen nötig, damit die einzelnen Schritte sauber getrennt sind und korrekt ausgeführt werden.

SIP

Wenn beispielsweise Apu Nahasapeemapetilon in Indien über VoIP angerufen werden soll, dessen eigentliche Telefonnummer 0091 1234 8765 ist, dann muss auf dem Mobiltelefon

07111234567p4321#p #000009112348765

gespeichert und gewählt werden.