Unterabschnitte


mISDNuser - (modular-ISDN)

mISDN, the „modular ISDN“ driver for Linux

Allgemeines

Vor der Aktivierung der Neuen Konfiguration werden folgende Dienste automatisch angehalten und hinterher wieder gestartet:

Die Hardware

Mit diesem mISDNuser Paket werden folgende ISDN-Karten unterstützt:

Karten mit Infineon (Siemens) chips:

Das Menü im Setup-Programm

Das Menü im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut:

  x. System administration
  x. Hardware administration  
  x. mISDNuser administration  
  1. View documentation  
  2. Edit configuration  
  3. mISDNuser server handling  
  1. Show status  
  2. Start mISDNuser  
  3. Stop mISDNuser  
  4. List controller  
  0. Exit  
  4. Advanced configuration file handling  
  0. Exit  

Die Änderung der Konfiguration

Die Konfiguration kann über den Menupunkt „Edit configuration“ geändert werden.

Ich empfehle zum Bearbeiten der Konfiguration den Editor „ece“.

Die Konfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei, die über das Menu zugänglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will, findet sie unter
/etc/config.d/misnduser.

Allgemeine Einstellungen

START_MISDNUSER

Für die Aktivierung des mISDNuser-Services muss diese Variable lediglich auf den Wert „yes“ gestellt werden. Die Einstellung „no“ schaltet den mISDNuser-Services ab.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: START_MISDNUSER='no'

MISDNUSER_AVM_FRITZ

Über diesen Parameter wird eingestellt ob die verwendete ISDN Karte eine Fritz PCI ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_AVM_FRITZ='no'

MISDNUSER_AVM_FRITZ_OPTION

Über diesen Parameter werden mögliche Optionen eingestellt.

Gültige Werte: optionen

Standardeinstellung: MISDNUSER_AVM_FRITZ_OPTION=”

MISDNUSER_HFC_PCI

Über diesen Parameter wird eingestellt ob die verwendete ISDN Karte eine HFC-PCI Karte ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_PCI='no'

MISDNUSER_HFC_PCI_OPTION

Über diesen Parameter werden mögliche Optionen eingestellt.

Gültige Werte: optionen

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_PCI_OPTION=”

MISDNUSER_HFC_MULTI

Über diesen Parameter wird eingestellt ob die verwendete ISDN Karte eine HFC-PCI Multi-Port Karte ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_MULTI='no'

MISDNUSER_HFC_MULTI_OPTION

Über diesen Parameter werden mögliche Optionen eingestellt.

Gültige Werte: optionen

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_MULTI_OPTION=”

MISDNUSER_HFC_USB

Über diesen Parameter wird eingestellt ob die verwendete ISDN Karte eine HFC-USB Karte ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_USB='no'

MISDNUSER_HFC_USB_OPTION

Über diesen Parameter werden mögliche Optionen eingestellt.

Gültige Werte: optionen

Standardeinstellung: MISDNUSER_HFC_USB_OPTION=”

MISDNUSER_INFINEON

Über diesen Parameter wird eingestellt ob die verwendete ISDN Karte einen INFINEON (Siemens) Chip hat.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_INFINEON='no'

MISDNUSER_INFINEON_OPTION

Über diesen Parameter werden mögliche Optionen eingestellt.

Gültige Werte: optionen

Standardeinstellung: MISDNUSER_INFINEON_OPTION=”

MISDNUSER_DEBUG

Über diesen Parameter wird der Debug Modus eingestellt.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: MISDNUSER_DEBUG='no'