lilo - Bootloader

'LILO', der LInux LOader, ist ein verbreiteter Bootloader für Linux, der aber auch andere Betriebssysteme starten kann. LILO ist sehr flexibel und kann im Gegensatz zu vielen anderen Bootloadern auch einen Kernel hinter dem Festplattenzylinder 1024 starten.

'LILO' ist von seinem Layout her in der Lage, alle benötigten Daten auf den 'rohen' Festplatten - ohne Informationen zur Partitionierung - zu finden. Deshalb lassen sich auch Betriebssysteme von einer anderen als der primären Festplatte booten. Beim Booten kann zwischen dem Laden verschiedener installierter Betriebssysteme gewählt werden. Nach dem Laden des MBR in den Speicher wird LILO gestartet; LILO bietet nun dem Benutzer die Auswahl aus einer Liste vorinstallierter Systeme an. [Quelle: OpenSUSE]

Um lilo nach einer Änderung der Boot-Konfigurtion aufzurufen und auch eine neue Konfiguration zu erzeugen, gibt es folgende Möglichkeiten.

mkliloconf --help

zeigt die Hilfe

mkliloconf ( --generate-new | --use-existing )

Hiermit wird eine neue Konfigurationsdatei erstellt und der Bootloader neu eingerichtet.



 eis # mkliloconf --generate-new
 eis #
            


Hiermit wird die bestehende Konfigurationsdatei beibehalten und nur der Bootloader neu eingerichtet.



 eis # mkliloconf --use-existing
 eis #