Sie befinden sich hier: eisfair / News / Update eisfair-Version 2.7.9 released
DeutschEnglish
2017-06-11

Content

Update eisfair-Version 2.7.9 released

2017-01-28 15:00 Alter der Meldung: 134 Tage
Von: eisfair-team

Das eisfair Basis-Update 2.7.9 ist zum Download verfügbar.

Änderungen für eisfair-1:

Neue Funktionen:

  • /etc/check.d/base.ext:
    Neu hinzugefügt
  • /var/install/dialog.d/IP_NET_NAME_LOCAL_CUI.sh, /var/install/dialog.d/EIP_NET_NAME_LOCAL_CUI.sh:
    Neue Dialog-Skripte hinzugefügt
  • /etc/udev/rules.d/80-net-name-slot.rules:
    Neu hinzugefügt

Bugfixes/Korrekturen:

  • /var/install/dialog.d/EMACADDR.sh, /var/install/dialog.d/EBUSID.sh, /var/install/dialog.d/MACADDR.sh, /var/install/dialog.d/BUSID.sh:
    Entfernt, Konflikt mit cmd check Kommando.
    • /var/install/dialog.d/EMACADDR_LOCAL_CUI.sh, /var/install/dialog.d/EBUSID_LOCAL_CUI.sh, /var/install/dialog.d/MACADDR_LOCAL_CUI.sh, /var/install/dialog.d/BUSID_LOCAL_CUI.sh:
      Neu hinzugefuegt.
    • /etc/check.d/base, /etc/check.d/base.exp:
      Eintraege fuer *_LOCAL-Varianten hinzugefuegt, siehe obige Aenderungen.
      Checks fuer EN, TUN, TAP, VLAN, PPP hinzugefuegt.
    • /var/install/bin/install-local-package:
      Die Erweiterung von /var/install/bin/install-local-package install-local-package directory-name {package}* war fehlerhaft. Anstelle der Version vom "package directory" wurde ggf. die entsprechende "stable"-Version vom Paketserver installiert. Dieser Fehler wurde beseitigt. Wichtig ist weiterhin: Die Version vom "package directory" muss eine hoehere Versionsnummer als die Versionen auf dem Paketserver haben.
    • /etc/init.d/ip-eth:
      Wechsel zu iproute2-Syntax, Check fuer IP_ETH_?_NAME wenn leer hinzugefuegt.
    • /var/install/config.d/base.sh:
      Die udev Regel wird geschrieben, wenn der Device-Name != Udev-Name ist.
    • /usr/bin/eisman:
      Kommandozeilenhilfe vervollstaendigt und harmonisiert.
    • Neu uebersetzt iptables, libiptc, libxtables, xtables-plugins version 1.6.0. Wenn iptables aktiv ist: Es muss nach der Installation ein Neustart erfolgen.
    • /etc/init.d/lo, /etc/init.d/route:
      Wechsel zu iproute2-Syntax.
    • Aktualisierung kmod Version 23.
    • Aktualisierung pciutils Version 3.5.1.
    • /var/install/bin/edit:
      Es wurde eine Pruefung eingebaut, die verhindert, dass eine Paket-Konfiguration in mehr als einer Session bearbeitet werden kann. Diese Pruefung wird auf Basis des Paketnamens durchgefuehrt, d.h. es ist z.B. weiterhin moeglich, die Base-Konfiguration und die SSH-Konfiguration zur gleichen Zeit in zwei verschiedenen Sessions zu bearbeiten, aber es nicht moeglich, die Base-Konfiguration doppelt zu bearbeiten.
    • /var/install/help/base, /usr/share/doc/administration/administration.toc, /usr/share/doc/administration/administration.txt:
      Dokumentation.
    • Ausfuehren von udevadm hwdb --update.
    • /var/install/bin/edit:
      Die Konfigurationsdatei wird nicht gespeichert wenn eischk mit einem Fehler endet.
    • /var/install/include/check-mounts, /var/install/bin/pre-setup-packages-menu, /var/install/bin/post-setup-packages-menu:
      Check fuer eingehaengtes /media/cdrom hinzugefuegt, damit fuser keinen Bloedsinn anstellt. Die tmpfiles werden neu in /run angelegt.
    • /var/install/config.d/url.sh, /var/install/bin/get-index:
      Es wird keine default search url mehr eingetragen.