Sie befinden sich hier: eisfair / Download (eisfair-ng)
DeutschEnglish
2017-12-06

Content

eisfair-ng x86/x86_64

alpine-eisfair-ng-3.5.2-170308-x86_64.iso - 524 downloads seit 2017-03-08

Bootfähiges ISO-Image (~260MB) in der 64-Bit Version mit Basis-Paketen.

alpine-eisfair-ng-3.5.2-170308-x86.iso - 318 downloads seit 2017-03-08

Bootfähiges ISO-Image (~190MB) in der 32-Bit Version mit Basis-Paketen.

Aktuell basieren beide CD-ROM ISOs auf folgenden Versionen:

  • eisfair-ng ISO Installer Version 1.0.1
  • eisfair-ng CUI-Menu Version 2.0.2-r0
  • Alpine Linux Version 3.5.2.
  • Kernel 4.4.52-grsec
  • Anzahl der verfügbaren Pakete: 7996 (eisfair-ng + alpine)

eisfair-ng ARM für Raspberry Pi 1 bis 3

alpine-eisfair-ng-3.5.2-170306-armhf.tar.gz - 210 downloads seit 2017-03-07

Image für SD-Card > 512 MB

  • Kernel 4.4.52
  • Dateisystem FAT32 - Größe beliebig.
  • Achtung - keine Datenpartition enthalten, arbeitet nur im RAM !

Bitte beachten: die Daten, MySQL-Tabellen, Web-Verzeichnisse usw. müssen extra gesichert werden. Sie gehen sonst bei einem Neustart verloren. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Daten zur LBU Backup Datei hinzufügen mit:

lbu add /var/lib/meine_daten

lbu ci

Das wird für kleine Datenmenge, die sich nur selten ändern, empfohlen.

2. Eine etxra Partition auf dem Datenträger anlegen und in /etc/fstab eintragen. Das anschließende lbu ci zum Festschreiben der Konfiguration nicht vergessen!

3. Ein Image auf der FAT32 Partition anlegen und in /etc/fstab einbinden. Ein Beispiel gibt es im Alpine Wiki

 

Was ist eisfair-ng

Eisfair Next Generation (eisfair-ng) ist die Transformation des Grundkonzeptes der einfachen und schnellen Installation und Konfiguration auf andere Distributionen. Anstelle des eigenen Paketformates (tar.gz) wird das der jeweiligen Distribution verwendet. Konfigurationsdateien älterer eisfair Versionen (eisfair-1, eisfair-2) sollen nach Möglichkeit importiert werden können. Die hier verwendete Distribution Alpine-Linux, eignet sich dabei aus vielen Gründen für das Projektkonzept:

  • Schlankes Grundsystem (Busybox basiert)
  • Gehärteter Kernel (GRSEC)
  •  Als x86, x64, XEN Dom0 und ARM (ab Version 3.1.x) System verfügbar
  • Einfaches signaturgeschütztes Paketsystem
  • Konfigurationselemente von Debian und Gentoo übernommen
  • GIT basiertes, einfach bedienbares Paket-Buildsystem
  • Web-Oberfläche für Grundkonfiguration vorhanden
  • Die Paketinstallation auch ohne die eisfair-Schicht einfach durchführbar.