DeutschFrançais
2019-05-03

Content

Sicherlich hat sich der eine oder andere schonmal gewünscht, die eine oder andere Logdatei im mini_httpd auszugeben (prinzipiell ist das mit jeder Ausgabe möglich, siehe Anhang). Mit recht einfachen Schritten gelingt dies:

 

1. Sichern der Datei "menu" in "/etc/httpd" z.B. mit

 

- - - - - - - - - -

cp /etc/httpd/menu /etc/httpd/menu.old

- - - - - - - - - -

 

2. Die Datei "menu" z.B. mittels

 

- - - - - - - - - -

joe /etc/httpd/menu

- - - - - - - - - -

 

editieren. Dazu einen neuen Menueeintrag in der Form/Zeile

 

- - - - - - - - - -

e ./logdatei.cgi Logdatei

- - - - - - - - - -

 

erstellen. "logdatei.cgi" und "Logdatei" können natürlich frei angepasst werden.

 

3. Die Datei "menu" speichern.

 

4. Eine Datei namens "logdatei.cgi" (o.ä., s.o.) im Ordner "/usr/local/htdocs" erstellen und editieren.

 

Mittels

 

- - - - - - - - - -

joe /usr/local/htdocs/logdatei.cgi

- - - - - - - - - -

 

ist das schon geschehen. Nun einfach den folgenden Code mittels copy+paste einfügen und anpassen. Im Beispiel wird die Datei "/var/log/antispam.log" angezeigt; ein absoluter Pfad zur Logdatei ist hier unbedingt nötig.

 

mini-httpd-logs.txt

 

Der lange Rattenschwanz hinter "sed" (ACHTUNG! Muss in einer Zeile stehen!) stellt sicher, dass der ASCII-Text korrekt in HTML umgewandelt wird. "<" bzw. ">" müssen dabei leider in eckige Klammern umgewandelt werden.

 

(Es reicht zur Not auch "sed 's/</[/g;s/>/]/g' /var/log/antispam.log", dann kann es aber zu Anzeigefehlern kommen.)

 

7. Datei speichern.

 

8. Die Rechte der neu erstellten Datei anpassen.

 

Das geschieht mit

 

- - - - - - - - - -

chmod a+x /usr/local/htdocs/logdatei.cgi

- - - - - - - - - -

 

9. Sich die Statusseite des mini_httpd anzeigen lassen, und gegebenenfalls aktualisieren. Jetzt sollte alles funktionieren.

 

Anhang:

 

Indem man "/var/log/antispam.log" durch "/proc/mdstat" ersetzt wird einem z.B. auch der Status eines RAID-Arrays angezeigt. So bin ich überhaupt erst auf den Mist gekommen. ;-)

 

Für eventuelle Schäden, Datenverlust etc. pp. übernehme ich *keine* Haftung! Ich habe eigentlich selber kaum Ahnung von Linux!

 

René Hanke, mit Dank an den geduldigen und unermüdlichen Marcus Herleb