Unterabschnitte

Webalizer

Allgemeines

Das Webalizer-Paket ermöglicht es, die Logdateien von Apache grafisch auszuwerten.

Es werden u.a. Statistiken über den durchschnittlichen Traffic erzeugt, aus welchem Land die Besucher des Webservers kommen oder wie viele Zugriffe zu einer bestimmten Stunde erfolgten.

Das Menü im Setup-Programm

Das Menü im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut:

„Webalizer“ ist als Modul im Apache2 Menu zu finden

  x. Apache2 Webserver  
  x. Configuration    
  x. Modules configuration    
  x. Webalizer Administration    
  1. View documentation    
  2. Edit configuration    
  3. Run Webalizer now    
  4. Advanced configuration file handling    
  5. User handling for web access (Optional)    
  0. Exit    

Die Konfigurationsdatei

START_WEBALIZER

Für die Aktivierung von 'WEBALIZER' muss diese Variable auf den Wert 'yes' gestellt werden. Die Einstellung 'no' schaltet 'WEBALIZER' ab.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: START_WEBALIZER='no'

WEBALIZER_CRON

Hier wird angegeben, wann und wie oft Webalizer die Auswertungen aktualisieren soll. Die Eingabe erfolgt im Standard-Cron-Format.

(komplexe Definition): Legt fest, zu welchen Zeitpunkten dieser Cronjob ausgeführt werden soll. Die einzelnen Werte sind durch Leerzeichen voneinander getrennt. Das Format setzt sich wie folgt zusammen: Minute Stunde Tag_im_Monat Monat Wochentag

Minute: Wert von 0 bis 59
Stunde: Wert von 0 bis 23
Tag_im_Monat: Wert von 1 bis 31
Monat: Wert von 1 bis 12
Wochentag: Wert von 0 bis 7, wobei 0 und 7 Sonntag sind

Ein Cronjob wird nur ausgeführt, wenn alle Kriterien zutreffen (logisches UND);
so wird ein Cronjob mit der Definition 23 12 1 * 1 nur um 12.23 Uhr eines jeden Monatsersten ausgeführt, der zugleich ein Montag ist.

Einzelne Werte können mit Kommata getrennt gruppiert werden; sie werden dann wie ein logisches ODER betrachtet.

Beispiel:
0,27 * * * * führt jeweils zur vollen Stunde und 27 Minuten danach einen Job aus;
dieser Eintrag ist äquivalent zu den beiden folgenden (zusammen betrachtet): 0 * * * * und 27 * * * *
Periodische Einträge können durch die Angabe einer Basis und des Intervalls angegeben werden.
So wird 0 0/2 * * * immer zu jeder geraden vollen Stunde ausgeführt.

Gültige Werte: m s T M W (25 23 * * *)

Standardeinstellung: WEBALIZER_CRON='55 23 * * *'

WEBALIZER_LANG_TYPE

Hier kann die Standard Sprache für den Webalizer eingestellt werden.

Gültige Werte: english, german, french

Standardeinstellung: WEBALIZER_LANG_TYPE='english'

WEBALIZER_ACCESS_AUTH_SEND_MAIL_FROM

Bei der Einstellung WEBALIZER_x_ACCESS_AUTH muss hier eine Mail Adresse angeben werden, die als Absender benutzt werden soll. Bleibt sie leer wird keine Mail versandt.

Gültige Werte: Mail Adresse

Standardeinstellung: WEBALIZER_ACCESS_AUTH_SEND_MAIL_FROM=”

WEBALIZER_QUIET

Die Quiet Option unterdrückt die Ausgabe von Meldungen ...
Nützlich, bei einem Cron-Job, um unötige E-Mails zu verhindern.
Hinweis: Warnungen und Fehler, die auf stderr ausgegeben werden, sind davon nicht betroffen.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_QUIET='no'

WEBALIZER_REALLY_QUIET

ReallyQuiet unterdrückt alle Meldungen, einschließlich Fehler und Warnungen. Bei 'yes', kann sie nicht auf der Kommandozeile überschrieben werden.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_REALLY_QUIET='no'

WEBALIZER_TIME_ME

Mit TimeMe kann die Anzeige von Zeitinformationen am Ende der Verarbeitung eingeschaltet werden.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_TIME_ME='no'

Apache VHOSTs Konfiguration

WEBALIZER_VHOSTS_RUN_ALL

Ist diese Variable auf 'yes' gesetzt, werden alle Logdateien ausgewertet, die in der Apache-VHost-Konfiguration konfiguriert sind.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_RUN_ALL='yes'

WEBALIZER_VHOSTS_ALIAS

Hier wird der Name angegeben über den der Zugriff erfolgen soll.

Gültige Werte: Name

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ALIAS='httpd'

WEBALIZER_VHOSTS_TITLE

Hier wird die Überschrift der Auswertungen angegeben.

Ist z.B. WEBALIZER_TITLE='Auswertungen von' gesetzt wird die Überschrift der Auswertung vom Virtual Host bzw. vom Mainhost, dessen Hostname eis.meinesubdomain.eisfair.net ist 'Auswertungen von eis.meinesubdomain.eisfair.net' lauten.

WEBALIZER_VHOSTS_BGCOLOR

Hier wird die Hintergrundfarbe der Auswertung in hexadezimaler Schreibweise angegeben. Als Präfix muss eine Raute (#) angegeben werden.

Gültige Werte: Html Farbcode

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_BGCOLOR='#E8E8E8'

WEBALIZER_VHOSTS_COLOR_SCHEME

Hier kann ein Farb Schema angegeben werden.

Gültige Werte: default, aqua, fresh

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_COLOR_SCHEME='default'

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_CONTROL

Mit diesem Paramter wird zusätzlich die Benutzerkontrolle über Apache htaccess eingeschaltet.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_CONTROL='no'

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_ALL

Hier ist der Zugriff für alle erlaubt, Weltweit.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_ALL='no'

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_AUTH

Hier ist der Zugriff mit Benutzernamen und Passwort erlaubt. Benutzer müssen dafür über den Menüpunkt „User handling for web access“ in der Webalizer-Administration ein Passwort erhalten.
Dieser Menüpunkt ist nur sichtbar, falls WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_AUTH='yes' gesetzt ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_AUTH='yes'

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_HOST

Hier ist der Zugriff von Hostname erlaubt. Es dürfen mehrere, durch ein Leerzeichen getrennt, angegeben werden.

Gültige Werte: Hostname, Domain

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_HOST=”

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_IP

Hier ist der Zugriff von der IP Adresse erlaubt. Es dürfen mehrere, durch ein Leerzeichen getrennt, angegeben werden.

Beispiel: 10 192.168.6 192.168.6.1 192.168.6.0/24

Gültige Werte: IP Adresse

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_IP=”

WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_LOCAL

Hier ist der Zugriff local erlaubt.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_LOCAL='no'

Konfiguration für zusätzliche Logfiles

WEBALIZER_HOST_N

Bei diesem Parameter wird angegeben, wie viele Hosts konfiguriert werden sollen.

Gültige Werte: Zahl

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_N='1'

WEBALIZER_HOST_x_NAME

Der Name wird nicht ausgewertet, es ist zur Eigenen Kontrolle.

Gültige Werte: alles

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOSTS_x_NAME=”

WEBALIZER_HOST_x_ACTIVE

Über diesen Parameter wird eingestellt, ob der Datensatz aktiv sein soll.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACTIVEL='no'

WEBALIZER_HOST_x_ALIAS

Hier wird der Name angegben über den der Zugriff erfolgen soll.

Gültige Werte: Name

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ALIAS='httpd'

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_LOG

Hier wird die auszuwertende Logdatei angegeben.

Z.B. WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_LOG='/var/log/ftpd.log'

WEBALIZER_HOST_x_HOST_NAME

Hier wird der Hostname angegeben, auf dem der Server, der die Logdateien produziert hat, läuft.

WEBALIZER_HOST_x_TITLE

Hier wird die Überschrift der Auswertungen angegeben.

Ist z.B. WEBALIZER_TITLE='Auswertungen von' gesetzt, wird die Überschrift der Auswertung vom Virtual Host bzw. vom Mainhost, dessen Hostname eis.meinesubdomain.eisfair.net ist 'Auswertungen von eis.meinesubdomain.eisfair.net' lauten.

WEBALIZER_HOST_x_BGCOLOR

Hier wird die Hintergrundfarbe der Auswertung in hexadezimaler Schreibweise angegeben. Als Präfix muss eine Raute (#) angegeben werden.

Gültige Werte: Html Farbcode

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_BGCOLOR='#E8E8E8'

WEBALIZER_HOST_x_COLOR_SCHEME

Hier kann ein Farb Schema angegeben werden.

Gültige Werte: default, aqua, fresh

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_COLOR_SCHEME='default'

WEBALIZER_HOST_x_TYPE

Webalizer kann mehrere Logdateiformate lesen. Das gängiste davon ist das „Common Logfile Format“ (CLF). Dies ist z.B. auch das Standard-Logfileformat von Apache.

Weitere Möglichkteien neben 'clf' sind 'squid', 'ftp' und 'w3c'.

Wobei das FTP-Format nicht von dem FTP-Dämon aus dem Pure-FTPd-Paket unterstützt wird. Hier muss in der Pure-FTPd-Konfiguration das Logdateiformat vom ftpd auf das Common Logfile Format umgestellt werden. In der Webalizer-Konfiguration ist dann natürlich unter WEBALIZER_HOST_x_TYPE 'clf' einzustellen.

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_CONTROL

Mit diesem Paramter wird zusätzlich die Benutzerkontrolle über Apache htaccess eingeschaltet.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_CONTROL='no'

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_ALL

Hier ist der Zugriff für alle erlaubt, Weltweit.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_ALL='no'

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_AUTH

Hier ist der Zugriff mit Benutzername und Passwort erlaubt. Benutzer müssen dafür über den Menüpunkt „User handling for web access“ in der Webalizer-Administration ein Passwort erhalten.
Dieser Menüpunkt ist nur sichtbar, falls WEBALIZER_VHOSTS_ACCESS_AUTH='yes' gesetzt ist.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_AUTH='yes'

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_HOST

Hier ist der Zugriff von Hostname erlaubt. Es dürfen mehrere, durch ein Leerzeichen getrennt angegeben werden.

Gültige Werte: Hostname, Domain

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_HOST=”

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_IP

Hier ist der Zugriff von der IP Adresse erlaubt. Es dürfen mehrere, durch ein Leerzeichen getrennt, angegeben werden.

Beispiel: 10 192.168.6 192.168.6.1 192.168.6.0/24

Gültige Werte: IP Adresse

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_IP=”

WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_LOCAL

Hier ist der Zugriff local erlaubt

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: WEBALIZER_HOST_x_ACCESS_LOCAL='no'