Unterabschnitte

DHCP Client

Allgemeines

Das 'dhcpc' Paket stellt einen DHCP Client bereit.

Das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) wird zur Automatisierung der Konfiguration von Computern in TCP/IP-Netzwerken genutzt. Der DHCP Client kann dabei die IP-Adresse, Netmask, Domian Name, Gateway und DNS Nameserver automatisch vom DHCP Server beziehen.

In diesem Paket wird der 'udhcpc' Dienst der busybox verwendet.

Dieses Paket ist besonders für USB-Stick Installation interessant, da es bei wechselnden Boot Prozessen an verschiedenen Maschinen, die erforderlichen Netzwerk Informationen automatisch ermittelt.

In der DHCPC-Konfiguration werden die für den Dienst notwendigen Einstellungen vorgenommen.

Das Menü im Setup-Programm

Das Menü im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut:

  4. Service administration  
  x. DHCP Client    
  1. View documentation
  2. Edit configuration
  3. Show status of dhcpc
  4. Start dhcpc
  5. Stop dhcpc
  6. Advanced configuration file handling
  0. Exit

Die Änderung der Konfiguration

Die Konfiguration kann über den Menüpunkt 'Edit configuration' geändert werden.

Ich empfehle für die Konfiguration den Editor „ece “ zu verwenden. Nachdem der Editor beendet wurde, wird abgefragt, ob die Konfiguration aktiviert werden soll. Wird dies bestätigt, so werden über ein Skript die Anpassungen umgehend wirksam gemacht. Es ist zu beachten, dass einige Programme eigenständig, bei erneuter Aktivierung, die Konfigurationsdatei erneut einlesen, sodass eine Beantwortung dieser Abfrage mit 'Nein' nur zu einem kurzen Aufschub der Aktivierung führt.

Die Konfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei, die über das Menü zugänglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will, findet sie unter
/etc/config.d/dhcpc

Die Parameter

START_DHCPC

Für die Aktivierung des 'DHCPC' Dienstes muss dieser Parameter lediglich auf den Wert 'yes' gestellt werden. Die Einstellung 'no' schaltet den 'DHCPC' Dienst ab.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: START_DHCPC='no'

DHCPC_DEVICE_NAME

Bei diesem Parameter wird das Interface angegeben.

Es wird die Verwendung von Udev Namen wie 'enx123456789782' oder 'enp3s0' empfohlen, damit wird die größte Sicherheit in der Verwendung der Netzwerknamen erreicht.

Wenn es zu Problemen mit den Klassischen Namen wie 'eth0', 'eth1' kommt, ist z.B. 'net0' oder 'lan0' eine gute Wahl. Die Verwendung von 'eth0' oder 'eth1' wird nicht empfohlen.

Der Name kann, wenn der Editor „ece“ eingestellt ist, auch aus dem Dialog eingefügt werden. Somit sind keine Kryptischen Zeichen einzugeben.

Gültige Werte: net0, lan0, eth0, enx*, enp* etc...

Standardeinstellung: DHCPC_DEVICE_NAME='net1'

DHCPC_DEVICE_MACADDR

Bei der Verwendung von 'net', 'lan' oder 'eth' als Netzwerknamen ist die Angabe von der Mac Adresse der Netzwerkkarte zwingend erforderlich. Bei der Verwendung von Udev Namen wie 'enx' oder 'enp' ist die Mac Adresse nicht erforderlich und kann dann leer bleiben.

Gültige Werte: Mac '00:00:00:00:00:00'

Standardeinstellung: DHCPCE_DEVICE_MACADDR=''

DHCPC_USE_PEERDNS

Wenn der Nameserver (DNS) den der DHCP Server übermittelt verwendet werden soll, ist hier 'yes' anzugeben. Wird der Nameserver aus der 'base Konfiguration' verwendet 'no'.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: DHCPC_USE_PEERDNS='yes'

DHCPC_SET_DEFAULT_ROUTE

Wenn die Route die der DHCP Server übermittelt verwendet werden soll, ist hier 'yes' anzugeben. Wird die Route aus der 'base Konfiguration' verwendet 'no'.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: DHCPC_SET_DEFAULT_ROUTE='yes'

DHCPC_HOSTNAME

Über diesen Parameter wird der Hostname angegeben.

Gültige Werte: Hostname

Standardeinstellung: DHCPC_HOSTNAME='HOSTNAME'

Spezielle Aufrufparameter

udhcpc [-Cfbnqtvo] [-c CID] [-V VCLS] [-H HOSTNAME] [-i INTERFACE] [-p pidfile] [-r IP] [-s script] [-O dhcp-option]...

-V,-vendorclass=CLASSID Vendor class identifier
-i,-interface=INTERFACE Interface to use (default eth0)
-H,-h,-hostname=HOSTNAME Client hostname
-c,-clientid=CLIENTID Client identifier
-C,-clientid-none Suppress default client identifier
-p,-pidfile=file Create pidfile
-r,-request=IP IP address to request
-s,-script=file Run file at DHCP events (default
/usr/share/udhcpc/default.script)
-t,-retries=N Send up to N request packets
-T,-timeout=N Try to get a lease for N seconds (default 3)
-A,-tryagain=N Wait N seconds (default 20) after failure
-O,-request-option=OPT Request DHCP option OPT (cumulative)
-o,-no-default-options Do not request any options (unless -O is
also given)
-f,-foreground Run in foreground
-b,-background Background if lease is not immediately
obtained
-S,-syslog Log to syslog too
-n,-now Exit with failure if lease is not
immediately obtained
-q,-quit Quit after obtaining lease
-R,-release Release IP on quit
-a,-arping Use arping to validate offered address

eis 2017-03-27