Unterabschnitte


AT Daemon

Allgemein

AT, Verzögerte Kommandoausführung und Stapelverarbeitung

At und batch lesen Shell-Kommandos von der Standardeingabe und speichern diese als Jobs, die dann zur angegebenen Zeit ausgeführt werden.

Das Menü im Setup-Programm

Das Menü im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut:

  1. System administration  
  x. Job scheduler administration    
  x. AT administration    
  1. View documentation    
  2. Edit configuration    
  3. Show status    
  4. Stop service    
  5. Start service    

Die Änderung der Konfiguration

Die Konfiguration wird über den Menüpunkt „Edit configuration“ geändert.

Die Konfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei, welche über das Menü zugänglich ist, sind folgende Parameter vorhanden; wer sie von Hand editieren will, findet sie unter
/etc/config.d/atd.

Die Parameter

START_ATD

Für die Aktivierung dieser Konfiguration muss diese Variable lediglich auf den Wert 'yes' gestellt werden. Die Einstellung 'no' schaltet die Aktivierung dieser Konfiguration ab.

Gültige Werte: yes, no

Standardeinstellung: START_ATD='no'

ATD_BATCH_INTERVAL

Definiert das Mindestintervall in Sekunden zwischen dem Start von zwei Batch-Jobs (60 Standard).

Gültige Werte: leer, Sekunden

Standardeinstellung: ATD_BATCH_INTERVAL=''

ATD_LOADAVG

Gibt einen begrenzenden Lastfaktor an, über den Batch-Jobs nicht hinausgehend ausgeführt werden sollten, statt der Kompilierzeit-Wahl von 0.8. Dieser Wert multipliziert mit der Anzahl der CPUs im Vergleich zu /proc/loadavg, weil loadavg eine Summe über alle Prozessoren unter Linux ist.

Gültige Werte: leer, Faktor

Standardeinstellung: ATD_LOADAVG=''

Zurück zum Menü: Job scheduler administration