Unterabschnitte

Die PHP5-Erweiterung für das Apache2-Paket

Ab Version 1.3.3 - Stand 11.09.2009
(c) Sebastian Scholze <sebastian(at)eisfair(dot)org>

Einleitung

Das PHP5-Paket ist eine Erweiterung des Apache2-Paketes. Es kann nur installiert werden, wenn Apache2 bereits installiert ist.

Voraussetzungen

Das Apache2-Paket benötigt die folgenden Pakete unter eisfair-1:
Das apache2 Paket benötigt die folgenden Pakete unter eisfair-2:

Installation

Das apache2-php5-Paket wird über das Setup-Menü im Untermenü ''Package administration'' installiert. Wird eine ältere Paketversion vorgefunden, so wird deren Konfiguration gesichert und das alte Paket deinstalliert bevor die neuen Programmdateien installiert werden und die Konfiguration übernommen wird.
Bei einer Neuinstallation wird automatisch die Standardkonfiguration erstellt. Nach Beendigung diese Schrittes werden die Konfigurationsdateien generiert und der httpd-Prozess wird neu gestartet, mit dem integrierten php5 Modul.

Menü im Setup-Programm

Das Menü des apache2-php5 Paketes im Setup-Programm ist wie folgt aufgebaut:

Änderung der Konfiguration

Die Konfiguration von PHP5 unter eisfair erfolgt über den Menüpunkt ''Edit PHP5 configuration'' im Paketmenü. Die vorgenommenen Änderungen werden nach Beenden des Editors automatisch übernommen.

Die Konfigurationsdatei

In der Konfigurationsdatei, die über das Menü zugänglich ist, sind die in den folgenden Unterabschnitten beschriebenen Parameter vorhanden.

Allgemeine Konfiguration

PHP5_SAFE_MODE

Hier kann der SAFE-Mode ein- bzw. ausgeschaltet werden. Nähere Informationen dazu unter http://de.php.net/features.safe-mode

Standardeinstellung: PHP5_SAFE_MODE='no'

PHP5_MAX_EXECUTION_TIME

Hat ein PHP-Skript eine längere Laufzeit als die hier angegebene, wird die Ausführung des Skripte abgebrochen.

Standardeinstellung: PHP5_MAX_EXECUTION='30'

PHP5_DISPLAY_ERRORS

Hier kann man die Anzeige von Syntaxfehlern im Browser während der Laufzeit unterdrücken.

Standardeinstellung: PHP5_DISPLAY_ERRORS='yes'

PHP5_LOG_ERROR

Mit Hilfe dieser Variablen kann gesteuert werden, ob Fehler in der log-Datei protokolliert werden sollen, oder nicht.

Standardeinstellung: PHP5_LOG_ERROR='no'

PHP5_INCLUDE_PATH

In diesen Verzeichnissen schaut PHP nach, wenn per include(), require() o.ä. eine Datei ohne die Angabe von einem absoluten Verzeichnis inkludiert werden soll. Oder wenn diese Datei im aktuellen Verzeichnis nicht gefunden wird.

Als Trennzeichen der Verzeichnisse wird ein Doppelpunkt (:) verwendet.

Standardeinstellung: PHP5_INCLUDE_PATH='.:/usr/share/php5:/usr/include/php5'

PHP5_REGISTER_GLOBALS

Wird diese Variable auf 'yes' gesetzt, stellt dies ein Sicherheitsrisiko da! ältere PHP-Skripte laufen evtl. nicht, wenn diese Variable auf 'no' steht. Es ist allerdings keine Lösung diese Variable einfach auf 'yes' zu stellen, damit die alten Skripte laufen. Ferner wird empfohlen diese auf den neusten Stand zu bringen!

Nähere Informationen dazu unter http://de.php.net/register_globals

ACHTUNG
Es wird unter keinen Umständen empfohlen diese Variable zu aktivieren


Standardeinstellung: PHP5_REGISTER_GLOBALS='no'

PHP5_EXTENSION_DIR

über die Variable kann festgelegt werden, wo php5 nach Erweiterungen suchen soll. Normalerweise muss diese Variable nicht verändert werden.

Standardeinstellung: PHP5_EXTENSION_DIR='/usr/lib/php5/extensions'

PHP5_SENDMAIL_PATH

Hier kann der Pfad zum Sendmail-Programm angegeben werden. Wenn diese Variable leer ist, wird das Sendmail-Programm in dem Standardverzeichnis gesucht.

Standardeinstellung: PHP5_SENDMAIL_PATH=''

PHP5_SENDMAIL_APP

Hier können zusätzlich Kommandos angegeben werden, die für die Benutzung von Sendmail notwendig sind. Ist diese Variable leer, werden die Standardeinstellung genutzt.

Standardeinstellung: PHP5_SENDMAIL_APP=''

PHP5_DATE_TIMEZONE

Hier kann die Datums und Zeitzone definiert werden, die von PHP genutzt werden soll.

Standardeinstellung: PHP5_DATE_TIMEZONE='Europe/Berlin'

PHP5_INFO

Steht diese Variable auf 'yes' werden in APACHE2_DOCUMENT_ROOT drei Skripte abgelegt, um die Funktionalität der GD- bzw. PDF-Library zu testen oder um allgemeine PHP-Informationen abzurufen.

Die Skripte heißen folgendermaßen

Standardeinstellung: PHP5_INFO='no'

PHP5_MAX_POST_SIZE

Clients können größere Datenmengen an den Server über HTTP schicken. Dazu wird meistens die POST-Methode verwendet.

Diese Variable definiert, wie groß die Datenmenge für einen Upload mit der POST-Methode maximal sein darf.

Standardeinstellung: PHP5_MAX_POST_SIZE='8M'

PHP5_MAX_UPLOAD_FILESIZE

Neben der POST-Methode existieren noch weitere Methoden, um größere Daten an den Server zu senden, z.B. die PUT-Methode.

Diese Variable definiert, wie groß die Datenmenge für einen Upload generell sein darf.

Standardeinstellung: PHP5_MAX_UPLOAD_FILESIZE='2M'

PHP5_MEMORY_LIMIT

Verbraucht ein Skript mehr als den in dieser Variable definierten Arbeitsspeicher, wird die Ausführung abgebrochen.

Standardeinstellung: PHP5_MEMORY_LIMIT='8M'

PHP5_UPLOAD_DIR

Gibt den Pfad an, an den die Uploads temporär gespeichert werden. Wichtig: Der Web-Server muss Schreibzugriff auf dieses Verzeichnis haben.

Standardeinstellung: PHP5_UPLOAD_DIR='/tmp'

PHP5_EXT_CACHE

Mit Hilfe dieser Variablen kann gesteuert werden, ob ein PHP Caching-Modul verwendet werden soll. Soll ein solches Modul verwendet werden, so kann das zu verwendende ausgewählt werden (zur Verfügung stehen apc und eac).

Standardeinstellung: PHP5_EXT_CACHE='no'

PHP5_EXT_MYSQL

Hier kann die MySQL Erweiterung in PHP5 aktiviert werden

Standardeinstellung: PHP5_EXT_MYSQL='no'

PHP5_EXT_MYSQL_SOCKET

Wurde die MySQL Erweiterung aktiviert, muss hier der Pfad zum MySQL Socket angegeben werden.

Standardeinstellung: PHP5_EXT_MYSQL_SOCKET='/var/run/mysql/mysql.sock'

PHP5_EXT_MSSQL

Hier kann die MSSQL Erweiterung in PHP5 aktiviert werden

Standardeinstellung: PHP5_EXT_MSSQL='no'

PHP5_EXT_PGSQL

Hier kann die PostgreSQL Erweiterung in PHP5 aktiviert werden

Standardeinstellung: PHP5_EXT_PGSQL='no'

PHP5_EXT_INTER

Hier kann die Interbase Erweiterung in PHP5 aktiviert werden

Standardeinstellung: PHP5_EXT_INTER='no'

Einstellungen beim Übersetzen des Paketes

PHP5 wurde mit den folgenden Einstellungen übersetzt:
apache2
-prefix=/usr
-exec-prefix=/usr
-with-apxs2=/usr/local/apache2/bin/apxs
-with-config-file-path=/etc/php5/apache2
-program-prefix=
-build=i486-pc-linux-gnu
-target=i486-pc-linux-gnu
-host=i486-pc-linux-gnu
-bindir=/usr/bin
-sysconfdir=/etc/php5
-libdir=/usr/lib/php5
-datadir=/usr/lib/php5
-includedir=/usr/include/php5
-with-pear=/usr/share/php5
-disable-debug
-enable-bcmath
-enable-calendar
-enable-dba
-enable-exif
-enable-ftp
-enable-gd-native-ttf
-enable-gd-jis-conv
-enable-inline-optimization
-enable-ipv6
-enable-magic-quotes
-enable-mbstring
-enable-session
-enable-shmop
-enable-sigchild
-enable-sockets
-enable-sysvmsg
-enable-sysvsem
-enable-sysvshm
-enable-wddx
-enable-zend-multibyte
-enable-zip
-with-bz2
-with-curl
-with-db4
-with-gettext
-with-gd
-with-freetype-dir
-with-iconv
-with-interbase=shared,/usr
-with-jpeg-dir
-with-layout=GNU
-with-ldap
-with-ldap-sasl
-with-libmbfl
-with-mhash
-with-mcrypt
-with-mime-magic
-with-mm
-with-mssql=shared,/usr
-with-pdo-dblib
-with-mysql=shared,/usr
-with-pdo-mysql
-with-pgsql=shared
-with-pdo-pgsql
-with-pdo-firebird
-with-openssl
-with-png-dir
-with-t1lib
-with-zlib
-with-imap=/usr/local/imap-2007
-with-imap-ssl=/usr/local/imap-2007
-with-pdflib=shared,/usr
-enable-dbase
-with-advantage=shared,/usr
-enable-track-vars
-with-curlwrappers
-enable-eaccelerator=shared
-with-snmp=shared
-with-config-file-scan-dir=/etc/php5/conf.d
-with-config-file-path=/etc/php5/apache2
-enable-embedded-mysqli

Verschiedenes

eis 2017-05-03